Vorverkauf

Vorverkauf online:
siehe Konzertübersicht

Vorverkaufsstellen:

Tommy Schneller Band

 tommy schneller

Pressefoto 1 zum Download

Biografie Tommy Schneller zum Download

 

Datum: Fr., 28. Jun 2013
Ort: Innenstadt Weil am Rhein
Eintritt: Frei


Tommy Schneller....
Er hat sich ein paar Jahre Zeit gelassen mit einer neuen CD. Doch das Warten hat sich gelohnt: Tommy Schneller macht seinem Namen alle Ehre mit der neuen CD „Smiling For A Reason“. 2010 bekam Schneller das Angebot von Henrik Freischladers Label Cable Car Records, ein neues Album aufzunehmen. Lablechef Freischlader persönlich produzierte mit Tommy Schneller das im November 2011 veröffentlichte Album. Die Musik geht schneller in die Beine als alles, was der Saxophonist und Sänger bislang produziert hat – Funk, Soul und Blues von allerfeinster Qualität. 2012 und 2013 bringt Schneller diesen Mix mit brandneuer Band auf die Bühnen. Diese „soulfull-perfomance“ darf nicht verpasst werden.

Die Band Die Band um Tommy Schneller (Sax/Voc) setzt sich aus spielfreudigen Könnern ihres Fachs zusammen. Mit Jens Filser (Git/Voc) kommen die Gitarrenfreaks auf ihre Kosten. Der Mann aus Solingen arbeitete u.a. mit Rob Strong,Flea Conners, Jeff Healey , Birthcontol u.v. Gregory Barrett (Keys/Voc) ist ein versierter Tastenmann und dem deutschen Publikum u.a. als Sänger und Frontmann von „Supercharge“ in Erinnerung. Zuhause in den USA arbeitete er u.a. mit Stars wie Bobby Bear, Tracey Nelson, Johnny Cash, Willie Nelson etc. Ausnahme Musiker Gary Winters (Trumpet/Fluegelhorn ) darf durchaus als „Weltklasse“ bezeichnet werden. Er ist festes Bandmember bei Fred Wesley und Bootzy Collins und hat in seiner Karriere unzählige Weltstars begleitet. Dieter Kuhlmann (Trombone /Sax) arbeitet schon seit über 10 Jahren mit Tommy zusammen. In der neuen Besetzung ist der Multiinstrumentalist, neben der Posaune auch am Saxofon zu hören. Maik Raishaus (Bass/Voc) und Bernhard Weichinger (Drums) bilden die Rhythmusgruppe der Band. Weichinger spielte neben unzähligen Projekten u.a. mit Candy und Hans Dulfer

Biographie:
Schon im Kindesalter wurde Tommy Schneller schon früh klar, das Musik ein Großteil seines Lebens einnehmen würde. Infiziert mit dem Musikvirus wurde er durch eine Kassette von Elvis. Aufgewachsen ist der Sänger und Saxofonist in der deutschen „Blueshauptstadt“ Osnabrück. Er kam bereits in jungen Jahren auf die Bühne bei der montäglichen Jamsession in dem international bekannten Blues Club „Pink Piano“. 1987 kamen die ersten Engagements mit diversen Bands. 10 Jahre später kommt das Debütalbum „Blowing away“ auf den Markt. Von da an tourte die „Tommy Schneller Band“ in ganz Europa und begeisterte bei Clubgigs und auf Festivals. Bis 2004 brachte Schneller zwei weitere Alben raus: „Blues for the Ladies“ (2000) und „A heartbeat away“ (2004). Neben den Bandaktivitäten arbeitete er von 2001 bis Anfang 2011 mit der „ Blues Night Band“, mit der er zahlreiche internationale Acts begleitete. u.a. mit Ford Blues Band, Sydney Youngblood, Ron Williams, Rolf Stahlhofen, Red Holloway, Angela Brown, etc. 2007 lernte Tommy den Gitarristen, Sänger und Multiinstrumentalisten Henrik Freischlader kennen, mit dem er ab 2008 regelmäßig in der Formation „5 Live“ arbeitete. Zusammen mit dem Deutschland Radio entstand dabei die CD 5 Live „In the kitchen“. Mit dem Trioprojekt „Bluesin the Groove“ nahm Tommy, zusammen mit Bluespianoikone Chris Rannenberg und Alex Lex am Schlagzeug, die CD „Let´s get high“ auf die bei JAWO Records veröffentlicht wurde. 2010 bekam Schneller das Angebot von Cable Car Records, ein weiteres Album aufzunehmen. Lablechef und Produzent Freischlader produzierte ein Album mit Tommy Schneller, welches im November 2011 erschienen ist: „Smiling for a reason“. Ein soulig-funkiger Mix, aus Titeln von Freischlader, Barrett und Schneller der direkt ins Bein geht. Gewidmet hat Tommy Schneller „Smiling For A Reason“ seinem verstorbenen Vater Konrad Schneller – einem ehemaligen Richter und niedersächsischen Landtagsabgeordneten der CDU: „Nicht immer waren die Zeiten rosig zwischen uns. Wie auch? Als konservativer Politiker musste sich mein Vater mit den Flausen eines Teenagers auseinandersetzen, der gerade Elvis und die Rebellion der Musik entdeckt hatte. Das war nicht leicht für ihn! Doch er ließ mich meinen Weg gehen. Im Leben eine Aufgabe zu finden, die mich glücklich werden lässt, hat er immer unterstützt und dafür bin ich ihm unendlich dankbar.

 Quelle: Tommy Schneller website

 

 tommy schneller

Weiler-Bluesnacht-Newsletter